Mindestens 1x pro Jahr unternehmen die Auszubildenden mit dem Ausbildungsleiter einen ganztätigen Ausflug. Dabei stehen die Ausflüge unter einem Motto, das die Auszubildenden vorschlagen.
 
 
 
Teamarbeit
Der Termin ist so gewählt, dass sich gerade der jeweils neue Ausbildungsjahrgang in das Team einfügen kann. So wächst die ganze Gruppe zusammen und im Ergebnis profitieren alle davon.

Und natürlich… Der Spaß kommt nicht zu kurz!

 

-------------------------------------------

 

WTO Auszubildende sammeln Auslandserfahrung über das Erasmus-Programm: in 2014

waren drei Auszubildende für mehrere Wochen bei EMCO in Österreich.

Kommen Sie zu WTO!

WTO bietet die Berufsausbildung zum/zur Zerspanungsmechaniker/in.

Die Ausbildung findet in der größten Abteilung des Pioniers und Marktführers WTO – der Fertigung – statt. Von den fundamentalen Grundlagen bis zu komplexen Arbeitsabläufen werden alle relevanten Tätigkeiten erlernt, um mikrometergenau (ein Zehntel eines Haardurchmessers!) fertigen zu können. Die Förderung der persönlichen Entwicklung steht dabei immer im Vordergrund.

10 gute Gründe beim Marktführer WTO seine Ausbildung zu beginnen
- Mittelständisches, in zweiter Generation geführtes Familienunternehmen
- Bodenständig, fair, zukunftsorientiert
- Gutes und offenes Betriebsklima
- Kollegiale Zusammenarbeit
- Individuelle Betreuung und Förderung
- Respekt und Lob für die Leistung

- Eigene Ausbildungsabteilung mit aktuell 19 Auszubildenden
- Schritt-für-Schritt Integration in die Arbeitswelt
- Fertigung von Spitzentechnik
- Neueste (Maschinen-)Technologien

Was man als Zerspanungsmechaniker/in macht:
Zerspanungsmechaniker/innen fertigen Präzisionsbauteile für technische Produkte. Dies können etwa Getriebe- oder Maschinenteile sein. Sie richten Dreh-, Fräs- und Schleifmaschinen ein und modifizieren dafür CNC-Maschinenprogramme. Sie spannen die zu bearbeitenden Teile und Bearbeitungswerkzeuge, wie Bohrer und Fräser, in Maschinen ein, richten sie aus und setzen den Arbeitsprozess in Gang. Immer wieder prüfen sie, ob Maße und Oberflächenqualität der gefertigten Werkstücke den Vorgaben entsprechen. Treten Störungen auf, stellen sie deren Ursachen mithilfe geeigneter Prüfverfahren und Prüfmittel fest und sorgen umgehend für Abhilfe. Sie übernehmen außerdem Wartungs- und Inspektionsaufgaben an den Maschinen und überprüfen dabei vor allem mechanische Bauteile.

Sorgfalt ist erforderlich, wenn Werkzeugmaschinen für die Herstellung von Präzisionsbauteilen genau eingestellt werden müssen. Handwerkliches Geschick und Kenntnisse in Werken und Technik sind z. B. beim Herstellen von präzisen Einzelteilen unerlässlich. Mathematik ist beispielsweise für das Berechnen von Maschineneinstellwerten wichtig. Räumliches Vorstellungsvermögen ist auch wichtig, da man auch Einzelteilzeichnungen lesen und selbst anfertigen muss. Für die Beurteilung von Werkstoffeigenschaften sind Kenntnisse in Physik von Vorteil.

Welcher Schulabschluss wird erwartet?
Guter Haupt-, Werkreal-, Realschulabschluss.

Gesamtdauer Ausbildung bis zur Facharbeiterprüfung:

- 3,5 Jahre

Ablauf:

Die Ausbildung beginnt jeweils am 1. September. In den ersten 1,5 Jahren wird die berufliche Grundbildung der Metallverarbeitung erlernt und Mitte des zweiten Ausbildungsjahres findet die Prüfung Teil 1 statt. Anschließend folgt die berufliche Fachbildung. Nach 3,5 Jahren findet die Abschlussprüfung Teil 2 statt.

Bewerbungszeitraum:

Ein Jahr – besser 15 Monate – vor Ausbildungsbeginn

Aufteilung der Ausbildungswoche:

- 3-4 Tage WTO
- 1-2 Tage Schule
30 Tage Urlaub pro Jahr

Vergütung:

Die Vergütung in der Metallbranche ist überdurchschnittlich und steigt vom 1., 2., 3. bis 4. Lehrjahr kontinuierlich an.

Berufsschulorte:
- Offenburg/Wolfach

Weitere Info:

Berufenet der Agentur für Arbeit

 

Die Voraussetzungen bei WTO sind ideal: die teamorientierten Ausbildungs- und Konstruktionsabteilungen sorgen für eine ausgezeichnete Betreuung.

 

Interessenten, die langfristig in einem fortschrittlichen Unternehmen arbeiten wollen, sollten sich bitte schriftlich bewerben:
WTO GmbH
Herrn Harald Armbruster
Auf der oberen Au 45
77797 Ohlsbach

Tel. 07803 9392-911
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!